Fotowettbewerb „Arbeits- und Umweltschutz im Fokus“

Unter dem Motto „Arbeits- und Umweltschutz hat viele Gesichter - es wird Zeit, dass wir sie zeigen!!!!“ hatte die Fachgruppe Arbeitsschutz/Umweltschutz (FAU) des BTB NRW einen Mitglieder-Fotowettbewerb initiiert.

Die Gewinner des Fotowettbewerbs 2015

Mit unserem Fotowettbewerb haben wir den Blick für den Arbeits- und Umweltschutz schärfen wollen und bildlich festhalten, welchen wertvollen und unverzichtbaren Beitrag wir für die Menschen, die Umwelt und eine moderne zukunftsfähige Gesellschaft leisten. Die Fotos zeigen in beeindruckender Weise, wie wichtig die Arbeit der Arbeitsschutz- und Umweltschutzverwaltung ist.

 

 

Diese 3 Fotos haben das Rennen gemacht:

Nach einer zeitlichen Verlängerung unseres Einsendeschlusses konnte die Jury aus 15 eingesandten Fotos die drei Gewinnerfotos ermitteln. Im Rahmen der Fachgruppenvorstandssitzung am 03.03.2016 wurden die Preise an die Gewinner überreicht.

Ronald Richter zeigte mit seinem an ein Stil-Leben erinnerndes Foto mit dem passenden Titel „Mahlzeit“ wie der Arbeitsalltag in einer Lackiererei von statten geht. Künstlerisch wertvoll, aber für alle Arbeitsschützer ein Dorn im Auge überzeugte er hiermit die Jury und gewann den 1. Preis: Eine Übernachtung für 2 Personen inkl. Frühstück in einer Metropole Europas.

Der 2. Preis - eine Übernachtung für 2 Personen inkl. Frühstück in einer zauberhaften Unterkunft - gewann Ralf Kewitz, der den lebensgefährlichen Arbeitsweg eines Kranfahrers auf seinem Foto festhielt.

Theo Savio fotografierte in den 70er Jahren Malerarbeiten an einer Hausfassade, wie sie uns aber auch in der heutigen Zeit begegnen könnten. Das Bild zeigt uns also, wie zeitlos die Arbeit der Arbeits- und Umweltschutzverwaltung ist. Es gibt nach wie vor mehr als genug zu tun. Er erhielt hierfür den 3. Preis, einen Gutschein für „Genussmomente“ für 2 Personen.

Alle drei Gewinnerfotos verdeutlichen eindrücklich, dass Arbeitsschutz draußen vor Ort stattfindet. Denn gerade die vermeintlich „kleinen“ Arbeitsschutzmängel können schwerwiegende Folgen für die Sicherheit und die Gesundheit der Beschäftigten haben. Und gerade diese können nur durch regelmäßige Besichtigungen und Inspektionen in den Betrieben und auf Baustellen entdeckt und auch abgestellt werden.

Die prämierten und auch alle anderen eingereichten Fotos sind nun hier veröffentlicht und bestimmt auch demnächst bei anderen Veröffentlichungen der Fachgruppe wiederzufinden!

 

Diese tollen Fotos kamen leider nicht auf die ersten drei Plätze:

Wir danken den Einsendern für die tollen Eindrücke und freuen uns schon auf den nächsten Fotowettbewerb, den wir dann wieder an dieser Stelle publizieren werden.

Katrin Hanke (stellvertretende Fachgruppenvorsitzende)